HERZLICH WILLKOMMEN AUF DEM HÄKELFORUM ZU "HÄKELN IM QUADRAT"


Fragen zum Buch? Fragen zu Mustern? Fragen zu Häkeltechniken - Anleitungen - Modellen? Fragen zu Farbe und Form? Fragen zu Material und Handwerkszeug?

Dann seid Ihr hier richtig!

Egal, was Ihr über das Häkeln allgemein und über mein Buch im Speziellen wissen wollt: hier habt Ihr die Gelegenheit, Eure Fragen los zu werden!

Eine eigene INFO- & KOMMUNIKATIONSPLATTFORM nur für Eure Fragen und Anliegen!

Damit das Häkeln noch mehr Spaß macht!


FAQ Buch

Was Ihr schon immer über mein Buch "Häkeln im Quadrat" wissen wolltet

Kommentare:

  1. Möchte gerne aus dem neune Buch die weiße decke mit den bunten Blüten häkeln. Komm aber mit dem zusammenhäkeln nicht klar. Muß ich erst eine Runde feste Maschen mit 3 Luftmaschen häkeln? Oder bitte wie geht das, ist sicher mein Unvermögen, keine schlechte Beschreibung:-) Bitte Hilfe!!!
    Grüßle Evelyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evelyne,

      kein Problem, ich versuche mal, es so gut es geht ausführlicher zu erklären:
      man häkelt immer zuerst das entsprechende Sechseck Rd 1 - 6, dann häkelt man gleich weiter, in einer 7. Runde die fM und 3 LM dazwischen, Einstichstelle ist immer ZWISCHEN den Stb der 6. Runde, dann 3 LM, wieder 2 Stb überspringen und die nächste fM ZWISCHEN die Stb, die fM in der Ecke um die Eck-LM der 6. Runde arbeiten.

      Achtung: je nachdem, in welcher Reihe der Decke man ist, wird das Sechseck mithilfe dieser 7. Runde direkt an die Decke gehäkelt! Das bedeutet, dass die Seite, die mit der Seite des Sechseckes an der Decke verbunden wird, gehäkelt wird, wie folgt:

      fM um die Eck-LM, dann 1 LM, 1 fM um den ersten 3-LM-Bogen ab Ecke des Sechseckes, mit dem verbunden werden soll, 1 LM, 1 fM zwischen die beiden Stb des gerade gehäkelten Sechseckes, dann wieder 1 LM, 1 fM um den nächsten 3-LM-Bogen des anderen Sechseckes usw. (siehe auch Graphik S. 80).

      Die Häkelrichtung ist immer von rechts nach links. Alle übrigen Seiten, die nicht an ein anderes Sechseck angehäkelt werden sollen, mit 1 fM, 3 LM, 1 fM usw. wie oben beschrieben häkeln.

      Nicht aufgeben! Wenn man es einmal raushat, dann geht das ganz fix und mit jedem Sechseck wächst die Decke weiter!

      Viel Erfolg und ich hoffe, ich konnte weiterhelfen!

      lg stefanella

      Achtung: je nach

      Löschen
  2. Liebe Stefanella,

    vielen Dank!!!! für die schnelle Antwort, werd mich gleich hinsetzen und das gaaaaanz langsam Wort für Wort versuchen, und mich dann wunder wo´s Problem war. Ich werd berichten.
    Nochmal ein herzliches Dankeschön! Evelyne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stefanella,

    ich häkle gerade mit großer Begeisterung deine Grannys aus beiden Büchern. Ich bin noch keine so erfahrene Häklerin (habe viele Jahre gestrickt) und nun hatte ich bei dem Quadrat Nr. 5 aus dem ersten Buch "Muschelspitze": Das wird bei mir seeeehr wellig, reicht da tatsächlich "nur" sehr viel fester zu häkeln? Ich habe jetzt erstmal in der 4. Runde die Stäbchen gegen halbe Stäbchen (und ALfm auf 2 reduziert) getauscht, damit wirds schon besser, aber es gefält mir noch nicht 100%. Meine Mitte sieht auch sehr rund aus - wie im Chart-, auf dem Foto wirkt die Mitte aber eher eckig, liegt das am Spannen? Ich freu mich, wenn du einen Tip hast, was ich evtl. ändern muss, damit ich eine perfekte No. 5 hinbekomme. Vielen Dank Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      es kann tatsächlich sein, dass du eventuell zu locker arbeitest. Jeder häkelt anders, deshalb kann ich keine Garantie geben, dass das, was rauskommt genau so aussieht, wie bei mir. Auch sind die Quadrate im Buch alle gespannt, deshalb sieht die Mitte eckig aus, sonst wäre sie schon eher rund.
      Was du auch probieren könntest: die Stb in der 4. Runde durch halbe Stb ersetzen und nur jeweils das mittlere der 7er-Gruppe in der Ecke als ganzes Stb häkeln, damit die Ecke besser rauskommt. Ebenso kann man in der 5. Runde das Stb, welches dann in dieses Stb der 4. Runde käme durch ein DStb ersetzen, das macht es auch eckiger.
      Noch eine Möglichkeit: in der 6. Rd die Anzahl der Stb in den Gruppen ohne LM dazwischen reduzieren, z.B. nur 4 oder 3 je Gruppe häkeln, dann bekommt man auch automatisch den folgenden Runden weniger Stb pro Seite, das strafft auch.

      Einfach ausprobieren. Manchmal liegt es auch an der Wolle. Ich habe Baumwollgarn verwendet, das ist sehr starr und man kann es nicht so unter Zug nehmen. Ist die Wolle "kuscheliger", dann wirkt sich oft ein Stück oder eine Runde, straffer angezogen schon sehr aus. Also darauf achten, möglichst gleichmäßig zu häkeln, eventuell eine dünnere Nadel nehmen, damit es gleichmäßiger wird.
      Viel Erfolg!

      Löschen
  4. Liebe Stefanella,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Das werd ich doch am Wochenende gleich mal ausprobieren. Sonst häkel ich einfach weiter die anderen Squares, die haben bisher besser "gefunzt"

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    danke für deinen lieben Kommentar und da werd ich doch direkt mal meine Frage stellen (:
    Bei Quadrat Nummer 4 in der vorletzten Runde, was soll ich dort bei den langen Linien machen? Und was bedeuten die kleinen Pfeile in der Runde davor?

    Ein weiteres Problem habe ich bei der Maxiblüte (Nr 41): Teile A, B und C habe ich erfolgreich gehäkelt, allerdings komme ich nun nicht weiter. In der Häkelschrift sind Zeichen wie Doppelstäbchen auf Doppelstäbchen mit Bogen.. Ich kann es grade nicht besser erklären. Jedenfalls bin ich verwirrt und weiß nicht wo ich jetzt einstechen muss und was für Maschen ich dort machen soll?

    Danke für deine Hilfe,
    Liebe Grüße, Freja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Freja!

      zu N° 4: die Bögen bzw. langen Linien sollen LM-Ketten darstellen. Anstelle der einzelnen Punkte schreibt man unter den Bogen die Anzahl der LM, die gehäkelt werden sollen, also 4 bzw. 5 LM zwischen den Stb und den fm häkeln.

      In der Runde davor bedeuten die kleinen Pfeile (siehe auch Hinweis unter der Graphik), dass die 7 Stb IN die Luftmasche der Vorrunde gearbeitet werden und nicht Drumherum.

      zu N° 41: Diese Doppel- und auch Einfach-Stb mit Bogen sind Relief-Stäbchen bzw. Relief-Doppelstäbchen (siehe auch Zeichenerklärung Seite 4). Das bedeutet, man häkelt ein Stb bzw. Doppelstäbchen, sticht aber nicht oben direkt in eine Masche ein, sondern häkelt z.B. das Doppelstäbchen in der 8. Runde von vorne (von rechts nach links hinter dem DStb der 6. Runde herumstechen) um das Doppelstäbchen der 6. Runde (siehe auch Beschreibung Reliefstäbchen Seite 86).

      Ich hoffe, das hilft dir weiter und du kommst zurecht.
      lg

      Löschen
  6. Liebe Stefanella,

    bin ich froh über dieses Frageforum!!!
    Ich habe dein erstes Buch gekauft; genau solche filigranen Muster habe ich gesucht!

    Jetzt möchte ich das Granny Nr. 5 (Muschelspitze) häkeln, scheitere aber schon am Anfang :(

    Meine erste Frage betrifft das Ende von Runde zwei:

    Ich soll mit 2 fM in die nächste fM der ersten Runde enden.
    Dann habe ich aber am Ende zwei mal hintereinander 2 fM in die Maschen gehäkelt, oder?
    Also, wenn ich abwechselnd eine und zwei fM häkle, habe ich in der 14. Masche der ersten Runde zwei fM und in der letzten, 15. Masche, nochmal zwei feste Maschen? Ist das richtig so?

    Von der Maschenanzahl stimmts dann jedenfalls, dann habe ich nach der 2. Runde 23 fM plus zwei Steige-Lm.

    Meine zweite Frage:

    Runde drei soll nach Häkelschrift gearbeitet werden. Ich kann aber beim besten Willen nicht erkennen, wo und wie oft ich da feste Maschen häkeln soll, weil die Zeichen der fM "unregelmäßig" übereinander gedruckt sind :(

    Habe es wie in der zweiten Runde versucht: 1 fM in die erste Masche der 2. Runde, 2 fM in die zweite Masche der 2. Runde, eine fM in die dritte, zwei fM in die vierte usw. (immer abwechselnd)

    Dann habe ich aber am Ende der 3. Runde 34 feste Maschen plus die Steigeluftmaschen vom Anfang. In der Häkelschrift zähle ich nur 31 fM plus Steigeluftmaschen. Wie komme ich denn auf 31 Maschen?

    Dank dir im Voraus für deine Hilfe!

    LG
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meli,

      zu Frage 1: der Abschnitt nach dem Sternchen ist im Text leider "verkehrt herum" beschrieben. Die 2 LM ersetzen am Anfang die 1. fM, in die nächste fM der Vorrd werden dann 2 fM gehäkelt. dann immer abwechselnd einmal 1, dann 2 fM, dann endet man mit 2 fM und hatte aber in die vorletzte fM nur 1 fM gehäkelt. In der Häkelschrift kann man es erkennen. dann 1 KM zu der 2. Anfangs-LM.

      Zu Frage 2: Ja, stimmt, das kann man nicht wirklich erkennen: es wird folgendermaßen gearbeitet: die 2 LM ersetze die 1. fM, dann folgt noch 1x 1 fM, dann 2 fM. Dann abwechselnd immer 1/1/2fM in die drei nächsten fM häkeln. So nimmt man 8 fM zu und kommt auf 32 (wobei die 2 LM schon als eine fM zähle). Hoffe, es hilft dir weiter.

      Leider konnte man das aus Platzmangel nicht so gut in der Graphik darstellen.

      Viel Erfolg!
      lg stefanella

      Löschen
    2. Hallo Stefanella!

      Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe es jetzt anders gemacht (habe in einem Forum rum gefragt, ob jemand verstanden hat, wie es geht, weil ich wohl zu ungeduldig war...;-)
      Es hat aber trotzdem geklappt und sieht gut aus. Nach ein paar Farb-Experimenten habe ich mich für einen Petrol-Grau-Mix entschieden...acht Grannys oder so sind jetzt fertig...ich glaube, das wird ein schönes Kissen :-)
      LG Meli

      Löschen
  7. Liebe Stefanella,

    ich war lange auf der Suche nach einer Häkelanleitung für eine Zuckertüte bis ich auf deine gestoßen bin. Ich habe mir auch sofort das Buch mit der Anleitung gekauft, komme da aber mit der Anleitung nicht klar.

    Ich habe mir erst einmal zu jeder Runde geschrieben, wie ich vorgehen muss. Naja, bis zur 24. Runde bin ich gekommen. Nun komme ich nicht weiter. Bei der 30. Runde sollen es 48 Maschen sein, bin jetzt bei 32 Maschen. In der 24. sollten wir jede 12 Masche doppeln. Dies sollen wir jetzt von der 25.-30. Runde bei jeder zweiten Runde weiter so machen. Dann komme ich nach meiner Berechnung aber nur auf 39 Maschen, nicht auf 48. Wenn ich bei jeder Runde verdoppeln würde, käme ich auf 45 Maschen.

    Ich bin total verzweifelt, da ich meiner Tochter nächstes Jahr auch so etwas ganz Besonderes machen möchte. Bin total begeistert von der Schultüte. Habe gedacht, dass ich erst bei den Sechsecken passe, aber bin vorher schon total verzweifelt.

    Ich hoffe, dass du mir sagen kannst, was ich bei meiner Berechnung falsch gemacht habe. Ich häkele erst seit einem Jahr. Naja Myboshi Kuscheltiere und Mützen - da sind aber die Runden immer gleich angegeben mit Maschenzahl.

    Ich wollte mich heranwagen, aber vorher mir jede Runde aufschreiben. Auch mit dem Zackenmuster. So weit bin ich noch gar nicht. Verzweifle vorher schon.

    Vielen Dank für deine Hilfe im Voraus.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stefanella,

    ich arbeite gerade an dem "Prachtstück in weiß". Dein Buch finde ich klasse! Durch das systematische abarbeiten der Muster habe ich damit sogar das Lesen von Häkelschriften gelernt! :)
    Bin inzwischen bei Quadrat Nr. 34
    Und das einzige Quadrat das mich zu Verzweiflung bringt ist ausgerechnet eines ganz am Anfang, dass eigentlich ganz einfach zu sein scheint.
    Die Nr. 3
    Ich verstehe einfach nicht wie ich das wenden muss :/
    Kannst du mir da weiter helfen?
    Bin echt am verzweifeln :(

    Vielen Dank für deine Hilfe im voraus!

    AntwortenLöschen